Intelligente Datenanalyse Teil I.


24.10.2017, Lesezeit: ~4min

Erhalten Sie regelmäßig Gutscheine, eMails oder Produktvorschläge im Internet, die für Sie unpassend und irrelevant sind? Haben Sie sich schon öfter darüber geärgert und sich gewünscht in einer Welt zu leben, in der wir nur noch Werbung sehen und Produktangebote erhalten, die für uns von Interesse sind? Würden Sie es gerne besser machen und sowohl die Wünsche als auch die Bedürfnisse Ihrer Kunden erfüllen?

Wir können Ihnen dabei helfen...

Shift happens

Die Welt dreht sich ständig weiter. Sie verändert sich kontinuierlich in vielen Aspekten, wie z.B. in Bezug auf Umwelt, Technologie, Bevölkerungszahl, Wirtschaft, Politik, Ressourcen oder Medien. „Shift happens“, das steht außer Frage! Davor macht auch das Kundenkaufverhalten nicht Halt. Kundenbedürfnisse verändern sich nicht mehr nur nach dem Angebot, sondern werden von Veränderungen im Handel, von sozialen Medien, globalen Trends, technologischen Entwicklungen, dem Internet und vielem mehr massiv beeinflusst. Es ist nicht mehr genug, den Kunden mit Kundenkarten und Treuepunkten zu belohnen, um ihn an ein Unternehmen zu binden. Es braucht heutzutage viel mehr, um einen Kunden zufriedenzustellen und seine langjährige Treue zu gewinnen. Ausschlaggebend ist eine effiziente, relevante Kommunikation in Echtzeit, via aller vorhandener Kanäle, in einer unaufdringlichen Art und Weise. Darüber hinaus ist es aus Unternehmersicht besonders wichtig, den Kunden ständig in den Mittelpunkt aller unternehmerischen Aktivitäten zu stellen. Das Hauptaugenmerk eines Unternehmens sollten nicht mehr die Produktpaletten, sondern die Kundenbedürfnisse sein. Es ist essentiell, dem Kunden über seine bevorzugten Kanäle, zum richtigen Zeitpunkt und in der optimalen Menge genau das anzubieten, was gebraucht und gewünscht wird!

Aber wie? Was tun? Wo(mit) starten?

Das Schlagwort und die Basis dafür ist Big Data, die Lösung Business Intelligence (BI).

Die Anzahl diverser Daten, welche weltweit von Firmen gesammelt und gespeichert werden, ist enorm – man spricht von Big Data. Es existieren derzeit 2.7 Zetabytes Daten im digitalen Universum und die Zahl steigt rasch an. So werden z.B. täglich 100 Terrabytes Daten auf Facebook raufgeladen und in jeder Minute 571 neue Webseiten kreiert. Man schätzt, dass 2020 die Datenproduktion 44x größer sein wird als 2009.[1]

Um Kundenbedürfnisse besser verstehen zu können, müssen Kundendaten in einer intelligenten Art und Weise derart analysiert werden, dass die Analyse genaue Einsichten in das Kundeneinkaufsverhalten gibt – man spricht von Business Intelligence oder Advanced Analytics. Wir bei Cards & Systems nennen es Experimential Data Science. Wird genau verstanden was, wann, wo, wie oft, wie viel, zu welchem Preis, in Kombination mit welchen anderen Produkten, geprägt von welchen äußeren Einflüssen, von wem gekauft wird, können nicht nur gezielte relevante Marketingaktivitäten gesetzt werden, sondern auch Kaufverhalten in der Zukunft vorhergesehen werden. Das Ergebnis: langjährige zufriedene Kunden und somit ein nachhaltiger Vorteil gegenüber der Konkurrenz sowie Steigerung der Kapitalerträge.

Die Herausforderung: Datenzusammenhänge verstehen

Heute ist es kein Problem mehr an Daten heranzukommen. Die Herausforderung liegt vielmehr darin, die wirklich relevanten Daten aus der vorwiegend unstrukturierten und unvollständigen Menge zu filtern, deren Zusammenhänge zu verstehen und richtig zu interpretieren. Die meisten Unternehmen sehen sich heute jedoch noch nicht in der Lage, sich dieser Herausforderung zu stellen. Dies liegt vorwiegend an nicht vorhandenem Know-How, fehlenden technischen Voraussetzungen, zu wenig Zeit und geringem Budget. In diesem Fall macht es Sinn, mit Experten-Unternehmen zusammenzuarbeiten, die sowohl das entsprechende Know-How als auch die notwendigen technischen und personellen Ressourcen besitzen.

Wie wir Projekte unserer Kunden anhand von Business Intelligence-Maßnahmen betreuen, erfahren Sie in meinem nächsten Blog.

„Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen.“

-Benjamin Franklin-


Claudia Grünberger

[1] https://www.waterfordtechnolog...

  • Teilen:

We keep you informed

Mit unserem Blog-Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über Spannendes, Ungewöhnliches, Neues & Kommendes aus der IT-Welt.

We keep you informed

Mit unserem Blog-Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über Spannendes, Ungewöhnliches, Neues & Kommendes aus der IT-Welt.

Kontakt