Open Banking verändert den Finanzmarkt


23.01.2030, Lesezeit: ~2min

Seit September 2019 dürfen Nicht-Banken bzw. FinTechs nach Genehmigung durch die Finanzmarktaufsicht und die Österreichische Nationalbank Bankdienstleistungen anbieten. Basis dafür ist die EU-Richtlinie PSD2 (Payment-Service-Directive). Ziel ist es, den Wettbewerb anzukurbeln und neue Ökosysteme zu schaffen.

Nach Genehmigung durch die Aufsichtsbehörden dürfen zertifizierte Nicht-Banken Zahlungsverkehrs-Lösungen anbieten, die über digitale Schnittstellen direkt bei den einzelnen Banken abgewickelt werden. Außerdem bekommen sie Zugriff auf persönliche Kontodaten. Voraussetzung dafür ist die Zustimmung des Kontobesitzers mittels der 2-Faktor-Authentifizierung.

Open Banking bringt eine Vielzahl an neuen Leistungen mit großen Vorteilen für Unternehmen:

  • Teilen:
  • Ihr Ansprechpartner:
  • Roman Chromik
  • Tätigkeit
  • CEO
  • E-Mail:
  • service@cardsys.at
  • Telefon:
  • +43 1 79 0 33-0

Beim letzten Digital Morning, der erfolgreichen Event-Reihe von Cards & Systems gaben Roman Chromik, CEO und Helmut Luxbacher, Experte für Payments & Loyalty am 28.01.2020 Einblicke in die vielfältigen Möglichkeiten und Chancen von Open Banking. Weitere Infos und die Nachlese hier.

we keep you informed

Mit unserem Blog-Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über Spannendes, Ungewöhnliches, Neues & Kommendes aus der IT-Welt.

We keep you informed

Mit unserem Blog-Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über Spannendes, Ungewöhnliches, Neues & Kommendes aus der IT-Welt.

Kontakt